Mit diesem Monitor wird Ihre 2-Draht-BUS- zur IP-Türsprechanlage


Die Entwicklung der elektronischen Kommunikation gewinnt mit jedem Tag ein wenig mehr an Tempo. Vor allem drahtlosen Verbindungen über das Internet Protocol (IP) kommt eine immer größere Bedeutung zu – sie werden bald in vielerlei Zusammenhängen Standard sein. Heißt das nun, dass die bestehende Türsprechanlage mit bewährter 2-Draht-BUS-Verkabelung ebenfalls komplett durch eine IP-Türsprechanlage ersetzt werden muss? Eine bessere Lösung bietet der innovative WiFi-IP-Türsprechanlagen-BUS-Monitor DX471 von Schick, der sich problemlos in Ihr 2-Draht-Bus-System einbinden lässt und drahtlosen Datentransfer im lokalen WLAN sowie per App und Smartphone nahezu überall ermöglicht.

Prinzipiell ist der DX Monitor mit allen von Schick produzierten und gelieferten Sprechanlagen kompatibel und kann somit nachträglich als Master-IP-Türsprechanlagen-Monitor in bestehende Systeme integriert werden. Dadurch können Sie auf kabellosen Endgeräten im heimischen WLAN nun alle standardmäßigen 2-Draht-BUS-Funktionen abrufen, die Ihnen sonst die herkömmlichen Sprechanlagen-Monitore der DT-Serie bieten. Ist Ihr Smartphone beispielsweise auf lokalen Modus eingestellt, so werden Bild- und Tondaten der Türsprechanlage darauf umgeleitet. Aktiv können Sie selbstverständlich den Türöffner und den Lichtschalter betätigen, Bilder und Videos auf Ihrer SD-Karte speichern und via App sogar die Kamera steuern. Wenn Sie zusätzlich einen SIP-Server einschließlich dem dazugehörigen Konto einrichten, so übernimmt der DX-Monitor die Rolle eines Gateway-Gerätes: Alle genannten Funktionen sind dann mithilfe einer App zusätzlich überall dort abrufbar, wo einwandfreier Handyempfang möglich ist.

Erweitern Sie Ihre IP-Türsprechanlage um bis zu fünf Nebenstationen

Wir liefern Ihnen den WiFi-Monitor DX471 auf Wunsch mit bis zu fünf weiteren Displays gleicher Größe, die als nicht BUS-gebundene, sogenannte Wireless-Slave(WS)-Monitore per Funk mit der zentralen Innenstation in Verbindung stehen. Damit können Sie Ihre IP-Türsprechanlage im Empfangsbereich Ihres lokalen WLANs um weitere Nebenstationen ergänzen. Die Vorteile: Vor allem in weitläufigen Wohnungen und Einfamilienhäusern mit mehreren Stockwerken können Sie fast überall die aktuellen Daten der Türsprechanlage abrufen sowie entsprechende Aktivitäten einleiten. Die oft nahe der Wohnungstür platzierte Innenstation müssen Sie somit nicht mehr ständig im Auge behalten, denn wenn von dort aus auf ein Klingelzeichen keine Reaktion erfolgt, so wird der Ruf automatisch an alle WS-Monitore weitergeleitet. Diese benötigen lediglich eine Stromverbindung über einen 5-Volt-DC-Netzstecker.

Wenn Sie das bewährte 2-Draht-BUS-System per WiFi-Monitor zu einer IP-Türsprechanlage ausbauen möchten, sollten Sie sich an Schick Handel wenden. Wir liefern Ihnen nicht nur das Equipment, sondern auch alle technischen Informationen, die Sie zur Installation benötigen!

BUS Sprechanlagen WLan Türsprechanlagen Monitor DX471 mit WIFI Anbindung

  • weiterleiten des Gespächs mit Bild und Ton an Mobiltelefon im lokalen WLAN (keinen SIP server benötigt)
  • weiterleiten des Gespächs mit Bild und Ton an Mobiltelefon Mobil (SIP Server  benötigt)
  • direktes anrufen der Monitore über SIP Phone APP
  • Türöffnerfunktion via APP
  • Monitoring der Türstation über APP
  • Steuerung Licht und  2. Türöffner

System-Grundeinstellungen:

  • Wählen Sie das korrekte Home Wi-Fi aus der SSID-Liste
  • Geben Sie das Passwort ein und erhalten Sie eine erfolgreiche Verbindung
  • Installieren einer SIP-APP (zum Beispiel Linophone)
  • Überprüfen Sie das Umleitungskonto und das Passwort, im SIP-Einstellungsmenü vom DX-Monitor
  • Geben Sie die SIP Kontodaten ein und registrieren Sie sie diese im Mobiltelefon
  • Anmerkung 1: Server- und Kontoinformationen sollten eingegeben werden, wenn das SIP-Konto des Drittanbieters  benutzt wird.
  • Anmerkung 2: Kein Eingabe eines SIP-Kontos im lokalen Telefonmodus notwendig.


WS  (wireless Slave) IP Türsprechanlagen Monitor 

Das Modell WS439 und WS 471 sind nicht BUS gebundene Sprechanlagen BUS Monitore der Modelle 471 & 439 und

fungieren als kabellose Slaver Monitore welches lediglich eine Stromverbindung 5 V DC Stecker Netzteil benötigen und via

WLAN mit dem Hauptmonitor verbunden werden.

Pro ID (Mastermonitor) sind bis zu 5 mobile WS Geräte möglich 

Funktionen:

Standard 2 Draht BUS Funktionen wie herkömmliche Sprechanlagen Monitore der DT Serie

weiterleiten Anrufe (Bild und Ton ) 

Aufrufen der Kamera in der Monitoring Funktion via APP

Türöffner oder Licht betätigen 

Bildspeicher / Videospeicher (SD Karte)

Photo frame Funktion 


Wie arbeitet das System :

 

Es gibt 2 Arbeitsmodi für den DX Monitor.

Dies hängt davon ab  ob Handy ist mit demselben WLAN-Netzwerk angebunden ist
oder nicht, und der DX-Master-Monitor kann als eine  Gateway-Gerät verwendet werden

Lokaler Modus – zu Hause im selben Wi-Fi-Netzwerk
• Kein Bedarf an SIP-Server- und Kontoanmeldung
• Sowohl der Wi-Fi-Untermonitor (WS Modell) als auch das Telefon im lokalen Modus arbeiten als drahtlose Slave-Monitore


Umleitungsmodus – von zu Hause weg mit  Rufumleitung
• SIP-Server und Account sind ein Muss (Ein Factory-Account ist voreingestellt)